Der Oktober ist Hochsaison an der Ahr: Der Wein ist weitgehend gelesen, unten in den Ortschaften genießt man den neuen Wein mit Zwiebelkuchen („Roter oder Weißer Sauser“ nennt man den neuen Wein dort), Laubbäume und Weinlaub strahlen von dunklem Grün über zartes Gelb bis hin zu feurigem Rot. Das zieht unzählige Tagestouristen an, auf dem beliebtesten Wanderweg der Region kommt es zuweilen zu Staus.

Wenn Sie diesem Trubel weitgehend entrinnen wollen, haben wir etwas für Sie: Den GPS-geführten Wanderweg „Auf der Sonnenseite von Rech“ von NaturAktivErleben. Die Rundtour von 13 km (440 hm) steigt von Rech aus auf die Höhe, verläuft etwa 1,5 km auf dem Rotweinwanderweg und führt dann in großer Runde über die Michaelskapelle, vorbei an Mönchsberg, Weidenhardt und Sunghardt zurück nach Rech. Vom Rotweinwanderweg aus, von der Michaelskapelle und von der Forsterberg Hütte kann man die Ausblicke in das Ahrtal und über die Ahrhänge genießen.

Wir sind den Weg früh am Morgen im Uhrzeigersinn gegangen, dadurch konnten wir dem Ansturm auf dem Rotweinwanderweg entgehen.

Text und Bilder von Eifelsüchig (Ursula Peters)
Wanderung von NaturAkivErleben